Wussten Sie, dass ...

Alle .at Vorteile auf einen Blick

Alle .at Vorteile
auf einen Blick

Informationen, Zahlen und
Fakten zur österreichischen
Erfolgsgeschichte von .at

1,2 Mio Domains

In .at steigt
die Einwohnerzahl

So viele .at Domains sind registriert.


mehr

Bundesland

Welches Bundesland
ist das größte in .at

Im Schnitt hat ein .at Domain-Inhaber
zwei Domains. Wie sich das Spektrum
verteilt, wird hier visualisiert.

mehr

Alle .at Vorteile auf einen Blick

.at ist mehr als
Österreichisch

.at und sein geliebtes Europa

mehr

In Österreich steigt die Einwohnerzahl

Viele Klicks und Nutzer
auf .at

Fast alle .at Domains werden aktiv genutzt.

mehr

Nicht nur Österreicher setzen auf .at

Auch der Rest der Welt
setzt auf .at

Wie .at im Vergleich zum Rest der
Welt da steht.

mehr

Wie .at im Vergleich zum
Rest der Welt da steht


.at im europäischen Mittelfeld

Von den weltweit insgesamt 245 Millionen Domainregistrierungen entfallen ca. 42% auf Länder-Top Level Domains (ca. 102 Millionen) und 58% auf generische Top Level Domains wie .com, .net, .info. International gesehen nimmt .at den Platz 23 unter allen ccTLDs ein, europaweit liegt .at an 13. Stelle (EU-27 inklusive .ch und .eu).


.at hat 65% Marktanteil in Österreich

Welchen Anteil hat die jeweilige Länder-Endung im Vergleich zu den generischen Domainregistrierungen im selben Land? .at liegt mit 65% in Österreich etwa gleich wie .de in Deutschland, .se in Schweden und .ch in der Schweiz – und das bei einem Schnitt von 21,9 Domains (davon 14,5 .at-Domains) pro 100 Einwohner hierzulande. Bei der Domainzahl pro Kopf liegt Österreich in beiden Fällen über dem europäischen Schnitt (21 Domains und davon 13 Länder-Domains pro 100 Einwohner).

Stand: Februar 2012 (Quelle: DomainWire Stat Report 2012/2) Quellen Seite 2– 4: Statistik Austria, CENTR, nic.at Datenbank, CIA Factbook, Zooknic, Hosterstats.com, nic.at Registrar- Umfrage 2011 (n=174), eco Registrar-Atlas 2012 (n=32 bzw. 20), nic.at IPS Statistiken