Success Story

Image

Dr. Kristin Hanusch-Linser, Leiterin ÖBB-Konzernkommunikation und Geschäftsführerin der ÖBB-Werbung GmbH mit der Lieblinks-Urkunde für oebb.at

Wenn es um Reiseliebe geht,
hat Österreich einen ganz klaren Lieblink!

Die ÖBB bauen kontinuierlich ihr Netz für Österreich auf der Schiene und auch online aus: Egal ob es um das Reiseportal oebb.at, der Corporate Blog blog.oebb.at oder spezielle Themenseiten zu unseren Projekten wie etwa www.hauptbahnhof-wien.at geht: Die österreichischen Bundesbahnen setzen auch bei ihren Domains voll auf Österreich. Denn .at ist die bekannteste Domainendung in unserem Land.

Die ÖBB spiegeln die Verbundenheit mit unserer Heimat als einhundertprozentig österreichisches Unternehmen auch in ihren Webadressen. Die Onlineaktivitäten der ÖBB und der .at-Domainauftritt haben im Unternehmen einen hohen Stellenwert, Kundenzufriedenheit ist auch online ein großes Anliegen der Bahn. Als österreichisches Unternehmen wollen wir auch im Internet auf unseren Portalen bewusst als Österreicher wahrgenommen werden. Die bekannte .at-Endung gehört für die ÖBB deshalb zur digitalen Strategie und ist ein klares Bekenntnis zu Kundennähe.

Über oebb.at können uns unsere Fahrgäste auch online schnell und einfach finden. Dort bieten wir allen Internetnutzern eine kompakte und nützliche Unternehmenswebsite, die durch die kurze Webadresse und die bekannte .at-Endung einfach und rasch zu merken ist. Einfach und bequem Tickets kaufen oder Informationen rund um das Bahnfahren abrufen: Dafür ist oebb.at die richtige Adresse mit der richtigen Domain.

„Mit nur zwei Buchstaben nach dem Punkt bietet .at eine sichere Orientierung im Internet für alle Österreicher. Das Bekenntnis zu einer .at-Domaine ist für die OEBB eine Selbstverständlichkeit, die auch unsere Kunden zu schätzen wissen.“