Success Story

Image

Dominik Rief, Zalando Country Manager

Wenn es um Shoppingliebe geht,
hat Österreich einen ganz klaren Lieblink!

Bereits seit 2009 konnten alle Österreicher als erste internationale Zalando-Kunden über unseren deutschen Shop einkaufen. Das Angebot wurde schnell und gut angenommen. Wir haben jedoch gesehen, dass wir mit dieser Lösung nicht genügend auf lokale Gegebenheiten und Kundenbedürfnisse eingehen können. Daher haben wir uns entschieden, zalando.at 2011 als eigenen Shop zu launchen.

Nach nur drei Jahren zählen wir heute schon zu den 40 Lieblinks der Österreicher und zu den Top 3 Shopping-Seiten. „Mit dem Ländershop können wir regionale Trends und Markenvorlieben noch stärker im Sortiment abbilden und spezielle Anlässe wie die Ballsaison aufgreifen. Um langfristig einen Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen, schneiden wir ein relevantes Angebot speziell auf den österreichischen Markt zu“, erklärt Dominik Rief, Country Manager Zalando Österreich. Zudem bieten wir einen landeseigenen Kundenservice, kostenlosen Versand und Rückversand sowie 30 Tage Rückgaberecht.

Die ständige Weiterentwicklung unseres Angebots steht für uns auch künftig im Fokus, um unseren Kunden das beste Einkaufserlebnis zu ermöglichen. Hierzu gehört auch die Anpassung an den steigenden Anteil mobiler Einkäufe. Die neuen österreichischen Zalando Apps für Android und iOS wurden bereits über 125.000 Mal heruntergeladen. Seit Oktober kann zudem per integrierter Fotosuche nach ähnlichen Produkte mobil gesucht werden. Wir entwickeln aber nicht nur den Shop, sondern auch unsere Serviceleistungen permanent weiter. So liefern wir Bestellungen seit diesem Jahr statt nach Hause landesweit flexibel auch an einen von über 1.600 Hermes PaketShops. Betreut wird zalando.at von unserem Länderteam, das sich mit regionalen Charakteristika und lokalen Marken bestens auskennt. Besonders beliebt sind beispielsweise bei den Tirolern und Vorarlbergern Sportartikel, die Wiener sind hingegen Spitzenreiter beim Schuheinkauf.